Nordatlantik und Grönland - am Rande des ewigen Eises



13 Tage Kreuzfahrt durch den Nordatlantik und vor der Küste Grönlands auf der komfortablen Hamburg

Stopps und Besichtigungen auf den Orkney-Inseln und in Island

Viele Anlandungen in Grönland mit Zodiacs

Ausflugsprogramm im Reisepreis enthalten

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnanreise nach Bremerhaven und zurück von Frankfurt oder Düsseldorf von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich [S.|Bahnanreise|+0|.]
  • Charterflug (Economy) von Kangerlussuaq zurück nach Frankfurt oder Düsseldorf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 EUR)
  • Transfers und Ausflüge auf den Orkney-Inseln und in Island in landesüblichen Reisebussen
  • Alle Hafengebühren
  • Passage und 14 Übernachtungen mit Vollpension (Mittagessen teilweise als Lunchpaket) auf der Hamburg in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Doppelzimmer/Doppelkabine mit Bad oder Dusche und WC

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Willkommenscocktail
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder
  • Obligatorische Trinkgelder an Bord der Hamburg (ca. 85 €)
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Schiffspassagen sowie Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Reiseverlauf

1. Tag, Montag, 13.08.2018 - Leinen los!

Im Laufe des Tages individuelle Anreise nach Bremerhaven. Nachmittags Einschiffung auf der Hamburg. Gegen 18 Uhr heißt es: Leinen los!

2. Tag, Dienstag, 14.08.2018 - Auf der Nordsee

Das Thema Energie begleitet uns während der Fahrt auf der Nordsee. Immer wieder tauchen Bohrinseln und Windenergieparks auf. Eissturmvögel und Basstölpel schweben elegant neben unserem Schiff, und Ihr Studiosus-Reiseleiter stimmt Sie mit einem ersten Vortrag auf die Reise ein.

3. Tag, Mittwoch, 15.08.2018 - Die Orkneys und der Ring of Brodgar

Am Morgen legen wir in Kirkwall auf Orkney an. Auf unserer Rundfahrt über die Insel gelangen wir ins Steinzeitdorf Skara Brae: Die Häuser und Gänge liegen halb unter der Erde, der Dünensand hat alles 4000 Jahre lang gut konserviert (UNESCO-Welterbe). Ein ungelöstes Rätsel der Menschheit im Anschluss: der Ring of Brodgar - ein Steinkreis immensen Ausmaßes. Was mögen die 27 Felsblöcke bedeuten, die nebeneinanderstehen und wie die Zähne einer riesigen Bärenfalle wirken? 80 km. Am Abend stechen wir wieder in See.

4. - 5. Tag, Do, 16.08.2018 - Fr, 17.08.2018 - Bordleben

Auf der Fahrt durch den Nordatlantik nach Island gibt es weitere interessante Vorträge Ihres Reiseleiters und der Bordlektoren. Nutzen Sie die Freizeiteinrichtungen der Hamburg und entspannen Sie auf dem Sonnendeck oder im Fitnessraum.

6. Tag, Samstag, 18.08.2018 - Geysir und Wasserfall

Morgens erreichen wir Reykjavik. Wir steigen um in den Bus. Im Nationalpark Thingvellir (UNESCO-Welterbe) tagte vor mehr als 1000 Jahren das isländische Parlament. Spalten und Risse im Erdboden sind ein eindrucksvoller Beweis für die Kontinentaldrift. Eine der Erdspalten ist die Naht zwischen Amerika und Europa. Wir machen halt am mächtigen Wasserfall Gullfoss und am Geysir Strokkur, der im 15-Minuten-Takt eine 20 m hohe Fontäne in die Luft spuckt. Auf einer kurzen Rundfahrt erkunden wir anschließend die lebendige isländische Hauptstadt. 270 km.

7. Tag, Sonntag, 19.08.2018 - Im Breidafjördur

Heute liegen wir vor Grundarfjördur. Vom Dorf Stykkisholmur aus stechen wir mit kleinen Booten in See und schauen uns die Basaltklippen und die Inselwelten des Breidafjords an. Allerlei Seevögel begleiten uns, und wir kosten Viking Sushi - frische Fischhappen auf isländische Art. An Land erkunden wir die magische Landschaft am Fuße des mächtigen Gletschers Snaefellsjökull. Bei Jules Verne begann hier die "Reise zum Mittelpunkt der Erde". 40 km.

8. Tag, Montag, 20.08.2018 - Nach Grönland

Ein Tag auf See. Auf dem Weg nach Südgrönland begegnen uns die ersten Eisberge, die langsam Richtung Süden driften. Manche von ihnen haben bereits eine lange Reise von den Gletschern Spitzbergens hinter sich. Unmittelbar vor der Küste liegt meist ein dichter Teppich aus Treibeis. Ihr Reiseleiter und die Bordlektoren wissen in Vorträgen Interessantes über Grönland zu berichten.

9. Tag, Dienstag, 21.08.2018 - Prins-Christian-Sund

Wetter und Eis bestimmen heute unseren Kurs. Trotz moderner Navigationstechnik müssen Kapitän und Offiziere vor Ort entscheiden, ob es durch den von schroffen Felsen gesäumten Prins-Christian-Sund geht oder ob wir südlich der Packeisgrenze am Kap Farvel vorbeifahren. So oder so ein beeindruckendes Schauspiel.

10. Tag, Mittwoch, 22.08.2018 - In Qaqortoq

Die größte Stadt Südgrönlands wurde 1775 gegründet und zählt heute rund 3200 Einwohner. Qaqortoq bedeutet "das Weiße" und spielt auf die zahlreichen Eisberge an, die in der Bucht vor der Stadt treiben und im Sommer oft die Anlandung von Schiffen verhindern. Die Stadt gilt als eine der schönsten des ganzen Landes. In der Nähe des Hafens liegen am Marktplatz die ältesten Gebäude der Stadt und der einzige Springbrunnen Grönlands.

11. Tag, Donnerstag, 23.08.2018 - Hauptstadt Nuuk

In Nuuk dokumentiert das Nationalmuseum im alten Kolonialzentrum eindrucksvoll die Besiedlungsgeschichte der Insel. Sie reicht mehr als 5000 Jahre zurück. Heute erinnern riesige Wohnblöcke an die jüngere Kolonialzeit, während das neue Kulturzentrum den Aufbruch des Landes in die Unabhängigkeit widerspiegelt. Auf dem lokalen Markt werden Fische, Robbenfleisch und Moschusochsen angeboten.

12. Tag, Freitag, 24.08.2018 - Vor der Küste Westgrönlands

Unser Weg führt weiter nach Norden an der grönländischen Küste entlang. Heute bleibt viel Zeit, Eisberge, Vögel und Wale zu beobachten und den Vorträgen Ihres Reiseleiters und der Bordlektoren zu lauschen. Machen Sie es sich in einem der Liegestühle an Bord bequem!

13. Tag, Samstag, 25.08.2018 - In der Diskobucht

Ilulissat und der Eisfjord - Grönland wie aus dem Bilderbuch. Vor der drittgrößten Stadt des Landes treiben gewaltige Eisberge im Meer. Bei einer Bootstour kommen wir den eisigen Riesen ganz nahe. Bei unserer Wanderung zum Eisfjord (2,5 Std., leicht, ↑200 m ↓200 m) erkunden wir die Tundravegetation und treffen auf Siedlungsreste uralter Inuitkulturen. Der Fjord ist mit gewaltigen Eismassen gefüllt, die langsam Richtung Meer treiben.

14. Tag, Sonntag, 26.08.2018 - In Sisimiut

Im Kolonialzentrum von Sisimiut beeindruckt die älteste Holzkirche der Insel. Aber auch Spuren der jüngeren Kolonialzeit entdecken wir bei unserem Spaziergang. Damals entstanden nicht nur die unschönen Plattenbauten, sondern auch ein Krankenhaus und eine Volkshochschule. Heute ist die Krabbenverarbeitung wichtigster Wirtschaftsfaktor im Ort.

15. Tag, Montag, 27.08.2018 - Rückreise in die Heimat

Am Morgen erreichen wir Kangerlussuaq. Mit den Beibooten werden Passagiere und Gepäck an Land gebracht. Im Laufe des Tages fliegen Sie mit einer deutschen Charterfluggesellschaft nach Düsseldorf, Ankunft am Abend. Genauere Informationen zum Flug sind erhalten Sie ca. zwei Monate vor Abreise. Anschlussflüge zu anderen Flughäfen erst am Folgetag möglich. Anschlussflüge und ggf. eine Zwischenübernachtung in Düsseldorf buchen wir für Sie gerne auf Anfrage.




(A) A

(F) F

(M) M

(L) L